top of page
  • RaGl

Die Essenz von New Work: Mehr als nur freie Entscheidungen"



Der Begriff "New Work" hat sich in den letzten Jahren zu einem Trendthema entwickelt, das die Arbeitswelt grundlegend verändert. Die Idee, dass jeder Einzelne selbstbestimmt handeln kann, klingt verlockend, aber birgt auch gewisse Missverständnisse. Joana Breidenbach und Bettina Rollow beleuchten in ihrem Buch "Die entfaltete Organisation" (Link) ein weitverbreitetes Missverständnis im Zusammenhang mit New Work. In diesem Blogpost gehen wir näher darauf ein, warum die Annahme, dass New Work bedeute, dass jeder tun kann, was er möchte, nicht ganz der Realität entspricht. Rich Diviney hat dazu auch ein Bucht geschrieben, The Attidutes


Die Fehlinterpretation von New Work


Die oben genannte Aussage, dass New Work bedeute, dass jeder Einzelne nach Belieben handeln kann, ist ein weitverbreitetes Missverständnis. Die Autoren betonen, dass New Work vielmehr eine Reihe von Prinzipien und Praktiken beinhaltet, die eine evolutionäre Veränderung der Arbeitswelt fördern. Es geht nicht darum, dass jeder nach eigenem Ermessen handelt, sondern um eine Neudefinition von Verantwortung und Entscheidungsfindung. Führungskräfte verstecken sich gerne hinter diesem Argument. ;-)

Übrigens, klassische Führungskräfte fahren gerade sehr auf dieses Buch ab: The Attitudes. Rich Diviney weiss, dass jedes Team bei guten Bedingungen erfolgreich sein kann, aber wenn die Zeiten hart sind, können nur Teams, die auf einer starken Vertrauensbasis aufgebaut sind, das erreichen, was andere für unmöglich halten. Er schöpft aus über 20 Jahren Erfahrung als Navy SEAL-Offizier und weiss, wie man Teams, auch in New Work, Agile und guter neuer Arbeit, auf die nächste Stufe bringt.


Die wahren Prinzipien von New Work


Tatsächlich umfasst New Work eine Vielzahl von Konzepten, die eine produktive und gleichzeitig erfüllende Arbeitsumgebung schaffen sollen:


  1. Situative Verantwortungsübernahme: Anstelle von starren Hierarchien und festgelegten Rollen ermutigt New Work die Mitarbeiter dazu, Verantwortung entsprechend der jeweiligen Situation zu übernehmen. Dies bedeutet, dass nicht jeder in allem Entscheidungen treffen sollte, sondern diejenigen, die über das richtige Fachwissen und die notwendigen Informationen verfügen.

  2. Kompetenzbasierte Entscheidungen: In einer New Work-Umgebung werden Entscheidungen aufgrund von Kompetenzen und Fähigkeiten getroffen. Dies fördert nicht nur die individuelle Entwicklung, sondern auch die Effizienz und Qualität der Entscheidungsfindung.

  3. Der Unternehmensstrategie folgen: New Work bedeutet, dass individuelle Handlungen und Entscheidungen im Einklang mit der übergeordneten Unternehmensstrategie stehen sollten. Es geht nicht darum, egoistisch zu agieren, sondern darum, einen Beitrag zum größeren Ganzen zu leisten.

  4. Abstimmung im Team: Teams arbeiten in einer New Work-Umgebung eng zusammen, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln und zu entscheiden. Die Stärke des Teams liegt in der Vielfalt der Fähigkeiten und Perspektiven jedes Einzelnen.

  5. Ego zurückstellen: In einer New Work-Kultur steht das individuelle Ego nicht im Vordergrund. Es geht darum, das Beste für das Unternehmen und die Kunden zu erreichen, anstatt persönliche Ambitionen in den Mittelpunkt zu stellen.


Die Bedeutung von kluger Entscheidungsfindung


Trotz der verlockenden Vorstellung von vollständiger Freiheit in der Arbeitswelt ist es wichtig zu erkennen, dass eine solche Umgebung schnell im Chaos enden könnte. Eine erfolgreiche Arbeitswelt erfordert kluge Entscheidungsfindung, bei der die richtigen Menschen in den richtigen Momenten die Führung übernehmen.


Fazit


New Work ist eine evolutionäre Veränderung der Arbeitswelt, die auf Prinzipien wie situativer Verantwortungsübernahme, kompetenzbasierter Entscheidungsfindung und Teamarbeit beruht. Das Missverständnis, dass es bedeute, dass jeder nach Belieben handelt, wird von Breidenbach und Rollow in ihrem Buch "Die entfaltete Organisation" aufgedeckt. Eine erfolgreiche Anwendung von New Work erfordert eine kluge Balance zwischen individueller Freiheit und gemeinsamer Verantwortung – eine Verschiebung, die eine effektive und erfüllende Arbeitswelt ermöglicht.


Was spricht also dagegen?


Ich freue mich auf einen Termin mit dir (Hier buchen).


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page