top of page
  • RaGl

Die Herausforderung von Desinformation in der Demokratie


In einer Welt, in der Lügen schneller reisen als die Wahrheit, wird der Kampf um Realität und Wahrheit zum Überlebenskampf für Demokratien. Wenn Plattformen, Politiker und Algorithmen Desinformation verbreiten, wird jede Gegenwehr als Zensur abgestempelt und Dialog abgewürgt. Ist unsere Demokratie bereits irreparabel beschädigt? 


Ohne ein gemeinsames Verständnis von Realität und Wahrheit kämpfen demokratische Systeme, um effektiv zu funktionieren. In der heutigen Landschaft stösst der Versuch, Desinformation zu bekämpfen, auf erheblichen Widerstand und wird oft als Zensur betrachtet. Plattformen moderieren Inhalte aggressiv, Regierungen bekämpfen Desinformation und Algorithmen verstärken Falschmeldungen – das offenbart ein kaputtes System mit perversen Anreizen. Lügen verbreiten sich schneller als die Wahrheit, was das Problem verschärft.


Versuche, Desinformation zu bekämpfen, werden oft als elitär und pro-Zensur wahrgenommen, besonders von rechtsextremen Perspektiven. Alternative Medien verstärken das Problem zusätzlich, indem sie eine Kultur des Kontrarianismus* fördern. Hier werden Anomalien gesucht, ohne Zusammenhang oder Kohärenz, was eine chaotische Erzählstruktur schafft und keinen Mehrwert an Information bringt.


## Die Herausforderung der Zensur

Plakat demokratie ist, wenn du sagen darfst, dass du nichts mehr sagen darfst.

Bemühungen zur Eindämmung von Desinformation stossen auf Widerstand, insbesondere von rechts, die dies als Zensur betrachten. Die Verbreitung von Lügen gegenüber der Wahrheit wird durch ein Geschäftsmodell mit perversen Anreizen und Algorithmen, die Desinformation verstärken, gefördert (X aka Twitter anyone!?!). Die Anerkennung des Desinformationsproblems wird als elitär und pro-Zensur angesehen, insbesondere in den neuen Medien (Soziale Medien). Wie hier auch zu lesen ist.


Kontrarianismus und die Missachtung der Wahrheit sind im Trend. Figuren wie Roger Köppel oder Andreas Glarner entgehen der Skepsis (Carlson Tucker ist auch so ein Beispiel), obwohl sie als notorische Lügner bekannt sind. Bestimmte Persönlichkeiten haben sich ein Publikum geschaffen, das Lügen übersieht und sie in den Augen ihrer Anhänger unantastbar macht.


## Die Rolle der sozialen Medien und des Kontrarianismus

In der Welt der Podcasts und sozialen Medien treiben Anreize die Förderung von Hypothesen voran, die Mainstream-Narrative in Frage stellen, oft auf Kosten der Wahrheit. Der Mangel an journalistischer Ethik ermöglicht es Einzelpersonen, spurlos Ideen ohne Gegenwehr zu verbreiten, was zu einem gemeinsamen Verständnis dessen beiträgt, was real ist. Figuren wie Roger Köppel bedienen bewusst ihr Publikum und fördern Misstrauen und Verachtung gegenüber Eliten und Institutionen (obwohl sie Teil dieser Institutionen sind). Dieser kontrarianische Raum gedeiht durch die Schaffung von Zweifel und Misstrauen, ähnlich einer Art von Verschwörungsdenken.


## Ein Praxisbeispiel: SVP-Aeschi

Bild des Tweets von Aeschi zum "Skandal"
Ich generiere keinen Traffic für X oder Aeschi hier

Das Verhalten von Schweizer SVP-Politikern (hier nachzulesen), die Polizeianweisungen im Bundeshaus missachteten, zeigt die Gefahren dieses Trends. Ihre Handlungen verdeutlichen die Bedrohung durch die Untergrabung der Autorität und die Verbreitung von Desinformation. Indem sie das Gesetz missachten und Misstrauen in Institutionen fördern, exemplifizieren sie, wie die kontrarianische Denkweise das Gefüge der Demokratie erodiert.


Zusammengefasst ist der Kampf gegen Desinformation und Kontrarianismus entscheidend für die Gesundheit und Überlebensfähigkeit demokratischer Systeme. Die Bewältigung dieser Herausforderungen erfordert die Anerkennung des Problems und die Förderung eines gemeinsamen Verständnisses von Realität und Wahrheit. Ohne dieses Fundament kann Demokratie nicht effektiv funktionieren.



 


## Und was hat das jetzt mit New Work und Organisationen zu tun?


People forming an arrow to show change
unknown

Aus der Perspektive von New Work und Organisationsentwicklung bietet die Herausforderung von Desinformation und Kontrarianismus wertvolle Lektionen. Diese Phänomene verdeutlichen, wie wichtig ein gemeinsames Verständnis und ein klarer Wertekompass innerhalb von Organisationen sind. Ein Mangel an klaren, geteilten Werten und Zielen kann zu Misstrauen, Chaos und einer Unfähigkeit führen, effektiv zusammenzuarbeiten – (Command & Control Strukturen werden dann gerne als „Lösung“ gesehen) ähnlich wie in der beschriebenen politischen Landschaft.


New Work betont die Bedeutung von Transparenz, Vertrauen und Sinnstiftung. Wenn Mitarbeiter ein gemeinsames Ziel und Verständnis teilen, können sie besser zusammenarbeiten und Innovationen vorantreiben. Desinformation und Kontrarianismus innerhalb eines Unternehmens können diese gemeinsamen Ziele untergraben und die gesamte Organisation destabilisieren. Hier ist eine offene Kommunikationskultur entscheidend, in der Meinungen und Fakten klar getrennt und differenziert behandelt werden.


Organisationen müssen auch lernen, mit abweichenden Meinungen umzugehen, ohne dass diese zu destruktivem Kontrarianismus führen. Es geht darum, konstruktive Kritik zu fördern und gleichzeitig eine Basis für gemeinsame Werte und Wahrheiten zu schaffen. Führungskräfte sollten Vorbilder für ethisches Verhalten und Transparenz sein, um ein gesundes und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen.


Insgesamt zeigt uns die politische Herausforderung der Desinformation, wie wichtig es für Organisationen ist, klare Kommunikationsstrategien und gemeinsame Werte zu haben. Ohne diese Grundlagen können sowohl Demokratien als auch Unternehmen nicht effektiv funktionieren.



*PS: „Dagegen“

Pinguin hält Schild "Dagegen"
Uli Stein

Kontrarianismus ist, wenn jemand immer das Gegenteil von dem macht, was die meisten Leute tun. Zum Beispiel, wenn alle Kinder Schaukeln gehen, möchte ein Kind klettern, nur um anders zu sein. Also wie die SVP (und natürlich auch andere Parteien - einfach mal dagegen sein, egal um was es geht)




PS2: Inspiriert durch einen Podcast mit Sam Harris, korrigiert von LanguageTool und einem Bild von Dall-E



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page